Unsere Arbeit in der Wolkengruppe

Der Monat Juni

Lange hatten wir uns darauf gefreut und im Juni war es endlich so weit: Wir durften langsam zurück in den Regelbetrieb. So konnten wir unsere Freunde aus der Regenbogengruppe wenigstens im Garten sehen und ab und zu auch nachmittags. Bei schönem Wetter verbrachten wir viel Zeit im Garten, einige Male gingen wir auch zum Wasserspielplatz, wo wir mit hochgekrempelten Hosen durchs kühle Wasser wateten. Doch nicht nur dort konnten wir die Natur beobachten, sondern auch im Blumentopf: Der OGV hatte uns für die diesjährige Pflanzaktion Blumentöpfe und Ringelblumensamen gebracht und so durfte jedes Kind Blumen anpflanzen und sich täglich darum kümmern. Da die Wolkenkinder sich sehr für Geschichten interessieren, hatten wir unsere beiden Vorlesebücher "Räuberlilli" und "Das kleine Gespenst" bald durchgelesen und sogar selbst ein kleines Gespenst in seiner Truhe gebastelt. Deshalb durften alle Kinder, die wollten, auch einmal ein Buch von zuhause mitbringen und es im Morgenkreis den anderen Kindern "vorlesen" und zeigen. Bald stellten wir fest, dass wir gerne eine neue lange Geschichte im Mittagskreis lesen wollten, darum suchten wir nach Büchern und entschieden uns in einer Kinderkonferenz schließlich für "Die kleine Hexe". Für die Schlauen Füchse brachen die letzten Monate ihrer Kindergartenzeit an und so gab es viel zu tun: Sie durften weben und knüpfen, die Zahlen von 1 bis 6 wiederholen, einen Zahlenkuchen backen, sticken und ein Mäppchen für die Schule bemalen. Außerdem stellten wir beim Experimentieren mit unsichtbarer Tinte fest, welche Flüssigkeit sich am besten dafür eignet und bekamen Besuch von Frau Horn-Kamann. Beim Schultaschentag zeigten sie stolz ihre Schultasche mit Zubehör und die anderen Kinder waren begeistert von den vielen verschiedenen Farben und Motiven. Wir freuen uns auf die Zeit, die wir im Juli noch miteinander verbringen können, aber sind auch gespannt auf die vielen neuen Schnupperkinder, die wir kennenlernen dürfen.

Der Monat März

Nach langer Zeit meldet sich die Wolkengruppe wieder zurück. Im März freuten wir uns, dass nach der langen Notbetreuungszeit alle Kinder wieder in den Kindergarten kommen durften und feierten auch gleich fünf Geburtstage. Unterstützt wurden wir von unserer FOS-Praktikantin Marta Trinczek, die uns auch im Mai und im Juli noch einmal besuchen wird. Die Schlauen Füchse erkundeten die Zahlen von 1 bis 6 mit Spielen, Geschichten und Arbeitsblättern. Wir bereiteten uns auch auf das Osterfest vor: Wir hörten die Bibelgeschichten vom Einzug in Jerusalem bis zur Kreuzigung und Auferstehung Jesu und besuchten auch die Kirche, um uns den Kreuzweg dort genauer anzuschauen. Nachdem wir das Bilderbuch vom schönsten Ei der Welt gelesen hatten, kochten und färbten wir unsere Ostereier gemeinsam und bastelten Flecht-Ostereier. Auch unser Gruppenraum wurde frühlingshaft geschmückt: An den Fenstern kleben nun  Frühlingsfensterbilder und an der Decke hängen selbstgenähte Vögel aus Filz. Um das Erwachen der Natur mitzuerleben, säten wir Kresse an, die die Kinder auch in einem Kressehasen mit nach Hause nehmen und pflegen durften. Leider war damit die gemeinsame Zeit schon wieder zu Ende, denn am 22. März begann die Notbetreuung erneut. Zum Glück hatte der Osterhase auch davon gehört, denn er brachte uns die Osternester schon am 19. März. Da freuten wir uns sehr. Wir hoffen, dass wir bald wieder alle im Kindergarten zusammen sein dürfen und freuen uns auf das Wiedersehen.

Der Monat Oktober

Im Oktober beschäftigten wir uns zuerst mit dem Erntedankfest. Jedes Kind durfte etwas für unseren Kita-Erntealtar mitbringen. Außerdem bastelten wir Äpfel und Birnen als Dekoration für unsere Fenster, lasen Bilderbücher, malten ein Gemüsemandala aus und bestaunten den Erntealtar in der Kirche. Das mitgebrachte Obst und Gemüse verarbeiteten wir zu Apfelkuchen, Bananenmilch, Apfelsaft und Zucchinikuchen. Für die Schlauen Füchse war das Thema „Buchstaben und Laute“ wichtig. Wir arbeiteten und spielten nicht nur in den Vorschulstunden damit, sondern auch die Testung „Hören-Lauschen-Lernen“ in der Grundschule Irlbach stand auf dem Programm. Der Feuer-Probealarm war für viele Kinder wieder ein Erlebnis, denn obwohl wir vorher genau besprochen hatten, was passieren würde, war es trotzdem aufregend. Außerdem machten wir so oft es ging kleinere und größere Spaziergänge in den Wald. Ende Oktober durften wir schließlich unser neues Kind Rebecca in der Wolkengruppe begrüßen. Bald schon findet das St. Martins-Fest im Kindergarten statt, deshalb fingen wir an, Laternen zu gestalten, Martinslieder zu lernen und gemeinsam zu überlegen, was wir über den Hl. Martin wissen.

Der Monat September

Endlich wieder Kindergarten!

Im September begrüßten wir unser neues Kind Lucas in der Gruppe. Da wir uns alle im letzten Kindergartenjahr lange nicht gesehen hatten, begannen wir das neue Jahr mit dem Thema „Freundschaft“. Wir hörten Geschichten über Freunde, gestalteten ein Freundebild für die Portfoliomappe, flochten Freundschaftsbänder und überlegten gemeinsam, wie man Freunde findet und was Freundschaft heißt. Solange das Wetter schön war, gingen wir am Vormittag auch zum Spielplatz, in den Wald und in den Garten. Außerdem wiederholten wir unsere Hygieneregeln, falteten Räuberhüte für die Geburtstagsfeiern, übten flechten und gestalteten unsere alljährlichen Portfolioblätter „Das bin ich“ und „Mein Handabdruck“.  Auch unsere 16 Schlauen Füchse starteten ihr Programm und freuten sich auf die Vorschulzeit.

Wolkengruppe

Wolkengruppe

Öffnungszeiten:
07.00 - 16.00 Uhr
Telefon tagsüber:
09407/812 1949